zum Inhalt springen

Vorsitzende: Als Vorsitzende(r) ist man gewählter Representant(in) für die Fachschaft. Man vertritt die Meinung und Position der Fachschaft gegenüber den Studierenden und vor allem den Professoren und dem Dekanat. Für das Dekanat und die Professoren ist man die Ansprechperson für die verschiedensten Projekte und Vorhaben der Fachschaft. In regelmäßigen Treffen mit dem Dekan und Studiendekan werden verschiedenste aktuelle Themen besprochen und Probleme vorgebracht. Einmal im Monat trifft man sich im Rahmen des Consilium mit dem Rektor und den anderen Vorständen der Fachschaften und dem ASTA sowie den studentischen Senatoren; hier werden Universitätsweite Probleme und Neuigkeiten besprochen. Als Vorsitzender berichtet man auf der Vollversammlung über die Arbeit der Fachschaft und steht dafür ein. Um all diese Gespräche führen zu können muss man über die verschiedenen Projekte der Fachschaft und aktuellen Stand der Dinge gut informiert sein. Denn auf der Sitzung muss man als Vorsitzender auch zu Beginn jeder Sitzung und bei jeder Abstimmung die Beschlussfähigkeit überprüfen. Abgesehen davon repräsentiert man die Fachschaft nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. Für die Fachschaftsmitglieder ist man als Vorstand ein Ansprechpartner sein und bei Problemen helfen.

Zweite Vorsitzende: Der zweite(r) Vorsitzende(r) vertritt den Vorsitzenden. Man nimmt an Treffen und Veranstaltungen wie z.B. Treffen mit Dekan/Studiendekan und an verschiedenen offizielleren Veranstaltungen, teil und bereitet diese mit den anderen Vorstandsmitgliedern vor bzw. nach. Man sollte auf dem Laufenden sein, was aktuell in der Vorstands- und Fachschaftsarbeit vor sich geht und ist sowohl nach "innen" als auch nach "außen" Ansprechpartner.

Finanzerin: Der/die Finanzer(in) der Fachschaft kümmert sich im Vorstand und damit vertretend für den Fachschaftsrat und die gesamte Fachschaft um die Verwaltung der Finanzen der Fachschaft, die Prüfung von Erstattungs- und Finanzierungsanträgen sowie die Überweisung größerer Beträge und die Buchführung über alle Einnahmen und Ausgaben. Sollte dem Amt des Finanzers kein(e) Finanzassistent(in) beiseite gestellt worden sein, müssen auch die Aufgaben dieses Amtes vom Finanzer erfüllt werden.
Das Amt des Finanzers bringt es mit sich, regelmäßig mit den AG-Leitern nahezu aller Fachschafts-Projekte über etwaige Einnahmen, Ausgaben und die generelle Kostenplanung zu sprechen. 
Dem Amt entsprechend ist eine gute Kenntnis der Satzungen von Fachschaft und Verein sinnvoll. Auf Vollversammlungen berichtet der Finanzer über die finanziellen Aktivitäten der Fachschaft und legt zum Ende seiner Amtszeit entsprechende Rechenschaft ab.

Finanzassistenz: Die Aufgaben des Finanzassistenten/der Finanzassistentin sind das Erledigen von durch Sitzungsbeschluss oder durch den Finanzer genehmigten Rechnungen oder Erstattungsanträgen, die Erstattung von Protokollpfand sowie die generelle Unterstützung des Finanzers bei der Führung der Kassen der Fachschaft.