zum Inhalt springen

Unser Studium...

...dauert wie an anderen deutschen Unis auch 12 Semester, eventuell auch mal das ein oder andere mehr. Angefangen mit teils trockenen naturwissenschaftlichen Basics rücken wir Jahr vor Jahr näher an das Arztsein heran. Ganz so schnell wie hier nun beschrieben geht das Ganze aber nun mal nicht und der Kölner Studiengang bietet dann doch noch das ein oder andere Schmankerl, was es so an anderen Unis nicht gibt. Wie kommt das zu Stande?

Hier in der Domstadt gibt es seit den frühen 2000er Jahren den sogenannten Modellstudiengang, welcher den Regelstudiengang komplett ersetzt. Konkret heißt das: Mehr praktische, patientenorientierte und fächerübergreifende Lehre anstatt von stumpfen Vorlesungen, Fach für Fach. Diese edlen Grundsätze äußern sich in der Struktur unseres Studienganges so:

  • In Kompetenzfeldern, von denen man jedes Semester mehrere belegt, werden fächerübergreifend zentrale Symptome besprochen und so die Interdisziplinarität jeglicher Krankheitsbilder betont. Da man auch schon in den vier vorklinischen Semestern eben jene Kompetenzfelder belegt, verliert man im naturwissenschaftlichen Dschungel das Ziel Arzt/Ärztin nie aus den Augen.
  • Dazu tragen auch die praktischen Kurse bei, die wir ebenso ab dem 1. Semester in unserem hiesigen Skills Lab absolvieren. Anfangs stehen absolute Basics wie Hygiene und Erste Hilfe auf dem Plan, in den späteren Semestern auch gerne mal Kommunikationskurse mit Schauspielpatienten, Sonokurse oder Advanced Life Support. So werden wir schon während unseres Studiums für den Alltag in der Klinik gewappnet.
  • Genau so dafür da sind die Blockpraktika, die in den klinischen Semestern Einblicke in die verschiedensten Disziplinen und Fertigkeiten geben, sowohl auf Station mit Patientenkontakt als auch im Skills Lab.
  • Für diejenigen, die weniger klinisch veranlagt sind, bietet sich schon früh die Möglichkeit (und teilweise auch die Verpflichtung), Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten zu bekommen, z.B. in Form von wissenschaftlichen Projekten oder Ringvorlesungen. Es ist also definitiv für jeden was dabei!

Natürlich gibt's auch bei uns Vorlesungen, Seminare, und und und... - komplett neu erfunden hat man das Medizinstudium hier also nicht. Entgegen dem Konzept an einigen anderes Unis werden bei uns z.B. die klinischen Disziplinen nach wie vor als solche unterrichtet und nicht unter den jeweiligen anatomischen Strukturen, die betroffen sind, zusammengefasst. Für ausführlichere Infos zum Modellstudiengang sei auf die Website unserer Fakultät verwiesen, die haben sich die Finger schon genug wund getippt.

Auf den folgenden Seiten findest du nun alle Infos über die einzelnen Semester und deren Fächer - so eine Art Überlebensguide mit dem ein oder anderen eingestreuten Tipp also ;) Bei Fragen sind wir natürlich immer für dich da!